Muskrat Kathrin Höhne & Bjarte Gismarvik 07.04.2011 – 07.05.2011
Muskrat
Muskrat

MUSKRAT – Video Space

Ausstellungsdauer / Duration: 7. April – 7. Mai/ May 2011

Ausstellungseröffnung / Opening: 7. April 2011, 19 Uhr /7 pm

MUSKRAT ist eine Filmmontage mit Elementen aus dem Horror Genre und Dokumentarfilm. Dabei trifft Trash auf Direct Cinema und Fiktion umarmt die Unmöglichkeit der Authentizität. Eine Bisamratte (engl. muskrat) frisst auf industriell verseuchtem Boden von kontaminierten Tulpen und verwandelt sich in ein riesiges Monster, das die Deiche attackiert. Die Einheimischen ignorieren die Gefahr, doch die Outlander geraten mitten ins Geschehen. Durch Verwendung von Handpuppen, Pappfiguren, ausgestopften Raten, Miniatur-Modellen und weiteren Requisiten, widmen sich Höhne & Gismarvik einer Vorstellung des Heimischen oder „Lokalen“ und seiner Charakteristika. Die Künstler zeigen den Film als Teil einer Installation mit Filmpostern und Requisiten, welche direkt dem Filmset entstammen.
Kathrin Höhne ist Meisterschülerin von Thomas Bayrle (Städelschule, Frankfurt, 1995 -2001). Nach seinem Studium an der Staatlichen Kunstakademie in Olso (1997 – 2001) war Bjarte Gismarvik ebenfalls Student bei Thomas Bayrle an der Städelschule (2000-2003). Höhne und Gismarvik leben und arbeiten in Frankfurt am Main und Haugesund (Norwegen).